Ganz aktuell

10.01.2018

Rhein-Jura Klinik freut sich über die Habilitation des Ärztlichen Direktors

Wissenschaftliche Vernetzung dank der Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg.

Priv. Doz. Dr. med. Andreas Jähne hat am 09.01.2018 seine Habilitation erfolgreich abgeschlossen und die Lehrerlaubnis „venia legendi“ für das Fach Psychiatrie und Psychotherapie erhalten.

[weiterlesen]

11.12.2017

BVDN-Jahrestagung: Keine Angst vor der Angst - Therapie der Angststörungen

Mehr als 50 niedergelassene Neurologen und Psychiater aus Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen bildeten sich Ende November in der Rhein-Jura Klinik zum Krankheitsbild der Angststörungen fort. Mit einem anderthalbtägigen Veranstaltungsformat ging der Landesverband der niedergelassenen Neurologen und Psychiater (BVDN) neue Wege: inhaltlich sollte das Krankheitsbild von vielen Seiten her beleuchtet werden und die aktuellen Therapiestandards umfassend dargestellt werden. Die Gelegenheit zu...

[weiterlesen]

21.11.2017

Die Rhein-Jura Akutklinik – Aufnahme auch kurzfristig möglich

Wir lassen Sie nicht alleine - die Rhein-Jura Klinik ist auch über die Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel durchgehend aufnahmebereit.

Ein intensives Therapieprogramm durchgängig auch an den Feiertagen steigert die Behandlungsqualität und unterstützt bei der Bewältigung akuter psychischer Krisen und Probleme.

[weiterlesen]

24.10.2017

Radiointerview: Ursachen und Therapie von DEPRESSIONEN - Dr. Andreas Jähne beantwortet Fragen

Dr. med. Andreas Jähne als Interviewpartner im Radio zum "DASDING Spezial: Depressionen"

[weiterlesen]

12.10.2017

Neuer Blogbeitrag: Gesunde Ernährung und Psyche

Der Mensch ist, was er isst – das wusste schon der deutsche Philosoph Ludwig Feuerbach. Tatsächlich konnte bis heute in zahlreichen Studien ein kausaler Zusammenhang von Ernährung und dem Ausbruch einer Depression nachgewiesen werden. Nicht nur präventiv sollte man deshalb auf seine Ernährung achten. Auch bei einer vorhandenen Erkrankung hat die richtige Ernährung die Macht, diese positiv zu beeinflussen.

Mehr lesen Sie hier

[weiterlesen]

08.10.2017

Zugang zu (teil-) stationärer Behandlung wird erleichtert

Entsprechend den Vorgaben des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes hat der Gemeinsame Bundesausschluss beschlossen, dass psychologische Psychotherapeuten ihre Patienten direkt zu einer Krankenhausbehandlung einweisen können. Somit entfällt der bisher notwendige Umweg über einen zusätzlichen Arzt zur Verordnung dieser Behandlungsmaßnahme.

 

Wir begrüßen diesen Schritt, weil wir ihn für eine Verbesserung der Versorgung halten. In der Regel haben die Patienten, die eine ambulante Psychotherapie...

[weiterlesen]

20.07.2017

Neuer Blogbeitrag zum Thema Angststörungen

Angst ist eine lebensnotwendige Reaktion. Sie ergreift den ganzen Menschen, erstreckt sich auf seine Wahrnehmungs-, Vorstellungs- und Verhaltensmuster. Obwohl sie als Gefühl der Bedrohung erlebt wird, kann Angst kann durchaus einen motivierenden, leistungssteigernden Charakter haben.

Angst vor Gefahren oder bestimmten Situation in der Vorstellung von Kindern ist zunächst eine ganz normale Reaktion. Zu bestimmten Zeitpunkten ihrer Entwicklung durchleben alle Kinder angstbesetzte Phasen, die...

[weiterlesen]

21.06.2017

Neuer Blogbeitrag zum Thema Burnout

Immer mehr Menschen kämpfen augenscheinlich gegen Burnout. Betroffene fühlen sich chronisch überlastet, schlapp, ausgebrannt. Trotzdem sind die Ursachen des Burnout-Syndroms noch nicht eindeutig identifiziert. Denn es sind mehrere Faktoren, die zu einer Entwicklung beitragen können. 

Den gesamten Artikel können Sie hier lesen.

[weiterlesen]

24.05.2017

Dr. med. Andreas Jähne beim eHealth Forum in Freiburg

Digitalisierung ist das aktuelle Thema schlechthin – täglich werden zahlreiche Beiträge über zu erwartende Änderungen in nahezu allen Branchen veröffentlicht. Das Gesundheitswesen birgt ohne jeden Zweifel ein unglaublich hohes Potential für Optimierungen und Einsparungen mit Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (ITK), ist aber gleichzeitig eine der Branchen, die bisher wenig digitalisiert sind – wohin geht die Reise in der Medizin?

Dr. med. Andreas Jähne war beim 7. eHealth...

[weiterlesen]

24.05.2017

Dr. med. Andreas Jähne in "Badische Zeitung" und "Der Allgemeinarzt"

Dr. med. Andreas Jähne hat sowohl zum Thema "Traumastörungen" als auch zum Thema "Internetsucht" zwei Artikel in namenhaften Zeitungen/Zeitschriften publiziert.

Sie können jeweils den gesamten Artikel in unserem Blog nachlesen:

Interview aus der BZ: Bad Säckinger Todesfahrt - Wie verarbeiten Opfer solche Tragödien?:

Vor Gericht wird derzeit die Todesfahrt in der Bad Säckinger Fußgängerzone verhandelt. Wie verarbeiten die Opfer solcher Tragödien ihre Erlebnisse? Ein Interview mit einem...

[weiterlesen]