Unser neuester Blogbeitrag zum Thema "Frühjahrsmüdigkeit"

Endlich ist es soweit – es wird Frühling. Milde Temperaturen und längere Sonnentage lassen unsere Laune steigen. Aber nicht alle sind in dieser Jahreszeit glücklich. Besonders Betroffenen einer Depression macht der Frühling stark zu schaffen.

Das schöne Wetter, das ab März beginnt, weckt nicht bei jedem Menschen Frühlingsgefühle. Jährlich steigt zu dieser Zeit auch die Zahl akuter Depressionen, eine Studie der Medizinischen Universität Wien konnte sogar zeigen, dass die Suizidrate im März gegenüber zum Februar um 20 Prozent steigt – erst im Sommer sinkt sie wieder. Eine Erklärung dafür könnte sein, dass depressive Menschen im Frühling noch stärker mit ihrer Krankheit konfrontiert werden. Sie sind unglücklich, traurig und zurückgezogen, während um sie herum das Leben beginnt zub blühen.

Lesen Sie hier den gesamten Blogbeitrag zum Thema Frühjahrsmüdigkeit/ Frühjahrsdepression und was dagegen hilft.