VORTRAG: Das Gehirn im Alter - Was verbessert, was verschlechtert sich [3 CME]

Wed, 10.05.2017 16:30 - 19:00 Referent: Prof. Dr. med. Mathias Berger, Department für Psychische Erkrankungen, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Universitätsklinikum Freiburg Im Forum der Rhein-Jura Klinik in Bad Säckingen

In der Gesamtbilanz des Alters stehen den Verlusten nach Ansicht der Fachleute deutliche Gewinne gegenüber. So wächst im Alter die Sprachkompetenz und auch die emotionale Intelligenz nimmt zu. Ältere sind oft weniger ich-zentriert und beherrschen ihre Emotionen besser. Kein Wunder, dass eine amerikanische Studie unter deutscher Alterssurvey von 2010 mit dem Vorteil aufräumen konnten, im Alter würden die Menschen unglücklicher. Das Gegenteil ist der Fall: Je älter sie werde, desto glücklicher und zufriedener sind sie. 70-jährige erreichen die gleichen Werte für das Wohlbefinden wie 20-jährige. Herr Professor Berger gibt in seinem Vortrag einen Überblick über die Veränderungen, die mit dem alternden Gehirn einhergehen und stellt die Auswirkungen auf das Erleben und den Alltag dar.

- Hier können Sie sich per Mail anmelden -