FALLKONFERENZ: Therapieschulen im Dialog [3 CME]

Mi, 15.11.2017 16:30 - 19:00 Referent: Dr. Martin Neher, Vorstand Freiburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapie Im Forum der Rhein-Jura Klinik in Bad Säckingen

Lernen aus verschiedenen Blickwinkeln

Fallkonferenz

Dr. Johannes Picht, psychoanalytisches Seminar Freiburg

Dipl.-Psych. Thomas Bay, Freiburger Familientherapeutischer Arbeitskreis

Die sehr positiven Rückmeldungen zu unserer ersten Fallkonferenz “Therapieschulen im Dialog“ ermutigen uns zur Fortsetzung. Die Diskussion war fruchtbar und vielseitig, wir hörten von den Kollegen vielmehr Verbindendes als Trennendes zwischen den einzelnen Therapieschulen. Auch dieses Mal wollen wir einen konkreten Behandlungsfall im Sinne einer Fallkonzeption aus der Perspektive mehrerer Therapieschulen beleuchten. Die Vorstellungen und Ansätze von ausgewiesenen Experten sollen aus ihrer jeweiligen Blickrichtung in den Fokus rücken. In einem interdisziplinären Dialog kann so ein Diskurs entstehen, wie unterschiedliche Ansätze zur Behandlung komplexer Probleme gefunden werden können. Wir wollen die Gelegenheit auch nutzen, um Sie als unsere langjährigen Kooperationspartner über einen neuen Behandlungsschwerpunkt in unserer Klinik zu informieren. Wir wollen uns zukünftig gezielter den Erkrankungen des jungen Erwachsenenalters zu. Dazu haben wir eine neu gestaltete Behandlungseinheit geschaffen, in der junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren in wohngruppenartiger Atmosphäre gemeinsam behandelt werden können. Wir wollen ihnen durch die Therapie ermöglichen, Fertigkeiten zu erwerben, um die besonderen Herausforderungen des Übergangs nach der schulischen Ausbildung zu einer selbstständigeren Lebensgestaltung zu meistern. Das Therapiekonzept basiert einerseits auf der gemeinsamen Arbeit in einer therapeutischen Gruppe und andererseits auf störungsspezifischen Elemente mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt.

Hier können Sie sich per Mail anmelden