Neues Gruppenangebot: Achtsamkeitstraining

Achtsamkeitstraining
Achtsamkeit

Das Hier und Jetzt aufmerksam erleben und eine annehmende Haltung dazu entwickeln - die moderne Therapieform MBCT hilft dabei.

Patienten der Rhein-Jura-Klinik haben jetzt die Möglichkeit, an einem regelmäßigen Achtsamkeitstraining teilzunehmen. Grundlage des Gruppenangebotes ist die Vorgehensweise der sogenannten "Achtsamkeitsbasierten Kognitiven Therapie" (MBCT), die von den britischen Professoren Williams, Teasdale und Segal entwickelt wurde.

Hilfe verspricht MBCT unter anderem Menschen mit akuten und chronischen Depressionen - aktuelle Studien belegen, dass das Verhaltenstraining sie wirkungsvoll vor Rückfällen schützen kann. Aber auch bei zahlreichen anderen psychiatrischen Störungen ist die Wirksamkeit der Therapieform wissenschaftlich bewiesen.

Dr. Christian Klesse, leitender Psychologe an der Rhein-Jura-Klinik, erklärt das praktische Vorgehen: "Es werden Übungen vermittelt, die die Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt stärken und eine annehmende und akzeptierende Haltung des Patienten unterstützen. Die Methodik leitet sich aus der Meditationspraxis ab und wird durch Strategien aus der Kognitiven-Verhaltenstherapie ergänzt." Das Angebot sei so gestaltet, dass sich die erlernten Übungen und Fertigkeiten auch nach dem stationären Aufenthalt sehr gut in den Alltag der Patienten integrieren lassen.

"Achtsamkeit bedeutet, dass wir ganz bei unserem Tun verweilen, ohne uns ablenken zu lassen."

Dalai Lama

14. geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter