Psychosen

Psychosen sind eine heterogene Gruppe von Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, die eine schwerwiegende Beeinträchtigung der Lebensqualität und der Leistungsfähigkeit der Patienten verursachen.

Dabei ist das "Ich-Erleben" der eigenen Person als Gesamtheit gestört, oft können Wahrnehmungsstörungen und andere Verkennungen der Realität auftreten, wie z.B. Halluzinationen oder Wahnvorstellungen. Die Betroffenen leiden unter geminderter Leistungsfähigkeit sowie Konzentrations- und Gedächtnisstörung.

Verschiedene Untergruppen hinsichtlich der vorherrschenden Symptome und der Entwicklung sowie des Verlaufes der Erkrankung werden unterschieden.

Die Behandlung beinhaltet neben psychiatrischer Pharmakotherapie psychotherapeutische, rehabilitative und soziotherapeutische Maßnahmen.

Psychosen

Die Betroffenen leiden unter geminderter Leistungsfähigkeit sowie Konzentrations- und Gedächtnisstörung.