Kooperationen

Die Rhein-Jura Klinik in Bad Säckingen steht für eine enge Vernetzung in der Region mit unterschiedlichen Leistungserbringern im Gesundheitswesen. Ausgewählte Kooperationspartner für Diagnostik und das Behandlungsspektrum sowie die Versorgung spezifischer Erkrankungen sind nachfolgend genannt.

Ziele dieser Kooperationen sind

  • Vernetzung der unterschiedlichen Behandlungssektoren und der Leistungserbringer
  • Verbesserung der Behandlungsqualität durch Nutzung von Synergieeffekten
  • Bessere Abstimmung und Koordination der Behandlungsprozesse und Therapieziele
  • Erarbeitung und Umsetzung innovativer Behandlungskonzepte
  • Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung von qualifizierten Fachkräften 

Kliniken und Krankenhäuser

Unsere Patienten profitieren durch unsere Kooperation mit dem Universitäts-Klinikum Freiburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Gemeinsam mit unserem wissenschaftlichen Beirat übertragen wir die neuesten Therapiekonzepte in die tägliche Praxis. So können wir innovative Behandlungen anbieten, die von internationalen Experten entwickelt und von den wissenschaftlichen Fachgesellschaften empfohlen werden.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Anwendung neuer und neuester Psychotherapiekonzepte der sogenannten 3. Welle der Verhaltenstherapie, in der Therapieprinzipien durch Elemente mit psychodynamischen und anderen Schwerpunkten ergänzt werden.  Die Klinik für Psychiatrie und Psychiatrie des Universitätsklinikums Freiburg hat eine große Tradition in der Einführung solcher Psychotherapien in den Behandlungsalltag. Internationale Experten bilden unsere Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte aus und beraten uns bei der Implementierung in die Behandlungsabläufe.

Der Exklusivkooperationsvertrag sieht des weiteren folgende Ziele vor:

  • die Verbesserung der Versorgung von psychisch erkrankten Patienten, bis Hin zur Verlegung in Krisenfällen
  • Beratung in allen Fragen der psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung im Rahmen des Versorgungsvertrags
  • Erstellen einer „Zweitmeinung“ (second opinion)
  • der Aufbau und Implementierung eines störungsspezifischen und anderer innovativer evidenzbasierter  Psychotherapiekonzepte in der Rhein-Jura Klinik
  • Fort- und Weiterbildung bezüglich neuster Entwicklungen auf dem Gebiet der psychiatrisch-psychotherapeutischen Medizin
  • Fort- und Weiterbildung von Assistenzärzten in der Fachweiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fort- und Weiterbildung von Psychologischen Psychotherapeuten, Pflegekräften  und anderen medizinischen Berufsgruppen
  • Supervision von Ärzten/ Therapeuten durch Experten der Uniklinikums Freiburg
  • Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung in Form gemeinsamer Studien- und Forschungsprojekte
  • Unterstützung bei der Einführung und Anwendung von computergesteuerten Behandlungs- und Dokumentationssystemen